Programm 2019/2020

C. F. Ramuz: Erinnerungen an Igor Strawinsky

Foto: Henry-Louis Mermod, 1928
CLSR, Lausanne

Donnerstag, 21.11.2019, 20.00 Uhr
Lesung, Musik, Tanz

Reformiertes Kirchgemeindehaus

Gelesen von Robert Hunger-Bühler

«Seltsam, unsere Begegnung, alles schien uns trennen zu müssen», erinnert sich C. F. Ramuz an die erste Begegnung mit Igor Strawinsky 1915, mitten im Krieg. Bei Spaziergängen durch die Rebberge des Lavaux und im Wirtshaus bei Brot, Wein und Käse kamen sich die beiden Ungleichen jedoch näher: der Waadtländer Dichter, dessen erster Roman «Aline» 1905 erschienen war, und der russische Komponist, dessen Ballettmusik kurz zuvor in Paris einen Skandal ausgelöst und ihm internationalen Ruhm eingebracht hatte. Aus der gemeinsamen schöpferischen Arbeit erwuchs das 1918 in Lausanne uraufgeführte Musiktheater «L’histoire du soldat», das zum Welterfolg wurde.

Robert Hunger-Bühler liest aus den Erinnerungen an Igor Strawinsky von C. F. Ramuz; Marina Lisa Stauffer tanzt Passagen aus Strawinskys Ballettmusik. Literatur und Musik feiern die Freundschaft der beiden bedeutenden Männer.

Einführung: Ute Kröger

Tickets
CHF 30.–/25.–
(AHV, Legi)

Mitglieder haben freien Eintritt
Kasse ab 19.30 Uhr
Kein Vorverkauf

Marcia aus Vermont: Ein Weihnachtsmärchen oder eine Liebesgeschichte?

Unhaltbare Zustände